Workshop Blitzlicht mit Umgebungslicht mischen
  • Du hast genug von dunklen Augenhöhlen beim Portrait in hellem Umgebungslicht.
  • Du möchtest wegen schwachem Umgebungslicht nicht aufs Fotografieren verzichten, und höchste ISO-Werte sind Dir keine Alternative.
  • Du interessierst Dich für Eventfotografie.
  • Du möchtest, dass man Deinen geblitzten Aufnahmen den Einsatz des Blitzlichts in der Regel nicht ansieht.
  • Du siehst im Licht jedweder Quelle eines der spannendsten Gestaltungsmittel in der Fotografie.
  • Du möchtest mit Licht nicht nur beleuchten, sondern mit Licht auch Gestalt und Erscheinung Deines Aufnahmeobjekts beeinflussen und da und dort Lichtakzente setzen.

Treffen einige dieser Feststellungen auf Dich zu, könnte Blitzlicht mit Umgebungslicht mischen der richtige Workshop für Dich sein.

 

Wann Blitzlicht mit Umgebungslicht mischen und warum?

Worum geht es beim Blitzen? Blitzen bedeutet ausserhalb des Studios stets, Blitzlicht mit Umgebungslicht zu mischen. Beide Lichtarten müssen als Lichtquellen separat beurteilt und genutzt bzw. gesetzt werden. Dies, weil sie unterschiedlich zu kontrollieren sind und ihre Anteile sich im Bild zu einem harmonischen Gesamteindruck vereinen sollen. Nichts ist störender als disparate Lichtwirkungen, die nichts zur Bildaussage beitragen bzw. diese empfindlich stören. Als Umgebungslicht kommen primär Tageslicht zu unterschiedlichen Zeiten oder Kunstlicht jedweder Art in Frage. Das Blitzlicht soll grundsätzlich nicht so stark sein, dass das Umgebungslicht weggeblitzt wird. Das setzt allerdings voraus, dass das Umgebungslicht noch etwas zur Belichtung beitragen kann. Der Blitzeinsatz orientiert sich wie jedes andere Gestaltungsmittel an der Bildidee und am Aufnahmekonzept. Der Workshop behandelt alle technischen, kompositorischen und inszenierungsbedingten Entscheidungen, die sich in solchen Situationen zu treffen sind.

 

Botschaft

  1. Blitzlicht kann ebenso gut ausleuchten und Schatten schaffen wie Umgebungslicht.
  2. Blitzlicht kann Umgebungslicht unterstützen und Akzente setzen.
  3. Die visuellen Lichtwirkungen von Blitzlicht sind grundsätzlich nicht anders als bei jeder anderen Lichtquelle. 
  4. Blitzlicht kann besser kontrolliert werden als Tageslicht, man muss nur wissen, wie.

 

Lernziele

  1. Du weisst, in welchen Situationen, der Einsatz von Blitzlicht Nutzen bringt.
  2. Du weisst, mit welchen Mitteln welche Eigenschaften von Lichtquellen, insbesondere von Leuchten, kontrolliert werden können.
  3. Du hast eine Vorstellung gewonnen, wie Blitzlicht und Umgebungslicht technisch und gestalterisch zielführend zu mischen sind.

 

Ablauf

  • Mischlichtsituationen (Umgebungslicht/Blitzlicht)
  • Licht und seine Kontrolle
  • die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen mitgebrachte eigene Bilder zum Thema vor
  • Lichtgestaltung bei Mischlicht (Umgebungslicht/Blitzlicht)
  • Ausrüstungsfragen
  • Praxis im Team (Realisierung von Standardsituationen)
  • Visionierung der Ergebnisse, Besprechung von Fragen zur Lichttechnik und Lichtgestaltung
  • Besondere Aspekte des Themas
  • Ausblick

 

Angaben

  • Teilnehmerinnen/Teilnehmer: max. 6 Personen (der Workshop wird ab mind. 2 Personen durchgeführt)
  • die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen sich im Bedarfsfall gegenseitig als die zu portraitierenden Personen zur Verfügung
  • Material: eigene Kamera (Spiegelreflexkamera oder Systemkamera) sowie, falls vorhanden, eigenen Systemblitz mitbringen, ebenso eigene Bilder zum Thema, die man vorstellen möchte
  • Unterlagen: eine Workshop-Dokumentation wird abgegeben
  • Dauer: 1 Tag (in der Regel Samstag)
  • Zeiten: 09.00 – 17.00 Uhr (7 Stunden, Mittagspause 1 Stunde)
  • Daten: siehe im Anmeldeformular
  • Ort:
    • Sitzungsraum der Kontextplan AG, Seestrasse 41a, 8002 Zürich (Gebäude im Hof)
    • Praxis im Gebäude sowie im Rieterpark, Belvoirpark und im Quartier Enge
  • Erreichbarkeit:
    • S-Bahn: SBB-Bahnhof Zürich-Enge
    • Tram: Nr. 7, 6, 5, 13 Haltestelle Bahnhof Enge
    • Auto: Parkmöglichkeiten auf der Grütlistrasse (verläuft auf der anderen Seite der Gleise parallel zur Seestrasse), teilweise Parkplätze für 6 Stunden (0.50/Stunde)
  • Kosten: CHF 385.00 

ANMELDUNG - WORKSHOP BLITZLICHT MIT UMGEBUNGSLICHT MISCHEN

Deine Anmeldung bestätige ich sofort nach Eingang. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, bestätige ich die Durchführung des Workshops mit den Angaben zur Zahlung des Kursgeldes.